Skip to main content

Das Baden von Katzen

Normalerweise brauchen Hauskatzen nicht gebadet zu werden. Sie besorgen ihre “Katzenwäsche” selber, und diese ist sehr gründlich. Ist tatsächlich ein Bad nötig – z.B. ein medizinisches, das der Tierarzt verordnet hat -, sollte man folgendes beachten:

  • Alle Gegenstände, die herunterfallen und zerbrechen könnten, nicht nur aus dem Bad entfernen, sondern auch im Zimmer in Sicherheit bringen.
  • In der Badewanne gehören eine Gummi- oder Plastikmatte, an der sich die Katze festkrallen kann.
  • Die Wassertemperatur sollte nie unter 30 Grad liegen.
  • Es soll nur soviel Wasser in der Wanne sein, daß die Katze bequem darin stehen kann, ohne sich mehr als nötig bedrängt zu fühlen.
  • Augen und Ohren vor dem Wasser schützen. Hand darüber legen.
  • Beim Säuberungsbad sollte man keine Seife verwenden, sondern ein Spezialshampoo aus der Tierhandlung oder vom Tierarzt.
  • Katze nach dem Bad vorsichtig abtrocknen, evtl. fönen.
  • Nicht schimpfen, wenn die Katze nachher wie eine Besessene durch die Gegend rast und schließlich in der unzugänglichsten Ecke Zuflucht sucht. Dort leckt sie sich, um die fremden Gerüche zu entfernen.